Allgemein Telefonie

Smartphone-News 05/2019

Smartphone-News 05/2019
Smartphone-News 05/2019

Huawei P30 Pro

Schnell, höher, weiter – so oder so ähnlich lassen sich die neuen technischen Daten des Huawei P30 Pro beschreiben. Bereits nach dem Auspacken merkt man die extrem geschmeidige Haptik und geniesst das aussergewöhnlich langformatige Stück Technologie. Den an sich schon grossen Erfolg von Huawei im Nacken soll das neue Top-Modell P30 Pro nun neue Massstäbe setzen. Einer der zentralen Highlights stellt die neuartige Kamera dar. Huawei holte sich erneut den Profi Leica an Bord und entwickelte ein völlig neues Periskop artiges Linsensystem. Die Telekamera ist dadurch in der Lage, eine für Smartphones sagenhafte und einmalige Brennweite von 125mm zu ermöglichen. Dies wird dann noch von einem echten 5-fach optischen Zoom gekrönt. Dabei vergisst man fast die ebenso lichtstarke Sensorik, die wirklich fantastische Bilder in sehr dunkler Umgebung ermöglicht.

Unter der Haube ist mächtig was geboten. Der Huawei Kirin 950 Oktacore liefert 8 Triebwerke mit bis zu 2,6 GHz und einen der modernsten neuronalen Rechenkerne die derzeit verfügbar sind. Flankiert wird der bärenstarke Antrieb mit 8 GB RAM und entweder 128 GB oder 256 GB Hauptspeicher. Die sind bei der leistungsstarken 40 MPixel Kamera auch dringend nötig. 6,5 Zoll Displaygrösse im 19,5:9 Format und OLEDE-Technologie liegen jedoch sperrig in der Hostentasche. Die Auflösung von 2340×1080 Pixel liefert ein exzellentes Bild in glasklaren, brillanten Farben. Ein hybrider Steckplatz ermöglicht entweder eine zweite SIM-Karte oder eine Speichererweiterung. Diese ist jedoch nicht als SD-Karte möglich, sondern nur mit Huaweis eigener Nano Memory Card zu bestücken. Der Preis liegt bei der 128 GB-Version bei 999 CHF (mobilezone), die 256 GB-Version liegt bei 1099 CHF.

Honor 10 LITE

Sehr gute Ausstattung, alltagstaugliche Leistung und ein sensationeller Preis. Mit diesen Eckdaten möchte Honor – eine Tochtergesellschaft von Huawei – ein neues Flaggschiff im mittelpreisigen Sektor platzieren. Der Schwerpunkt wurde bei diesem Modell definitiv und konsequent auf das junge Kundensegment gesetzt. Es macht schon einen Unterschied, ob ein Smartphone für etwas mehr als 200 CHF oder für 1200 CHF gekauft werden muss. Grundsätzlich handelt es sich beim Honor 10 LITE um eine aufgebohrte und optimierte Version des bewährten P smart 2019. Speziell im Bereich Design, Display und der Frontkamera wurde für das 10 LITE stark nachgebessert. Und die Haptik ist bei diesem Modell noch geschmeidiger und angenehmer als beim Paten P smart 2019.

Technisch bietet der Mittelklasse-Bolide einiges. Als Prozessor wurde der bewährte Huawei Kirin 710 verbaut. Mit 8 Triebwerken zu je 2,2 GHz steht ausreichend Leistung für alle Hardwarefunktionen zur Verfügung. Die 3 GB RAM genügen dem Betriebssystem für ordentlich flüssiges Arbeiten. Der Hauptspeicher ist mit 64 GB ordentlich bemessen und der Benutzer kann auf mehr als 50 GB freien Speicher zurückgreifen. Das für diese Preisklasse erstaunlich grosse Display mit 6,2 Zoll und einer ordentlichen Auflösung von 2340x 1080 Pixel ist wirklich super. Eine klare farbentreue Darstellung mit gestochen scharfen Kontrast ergänzen das gute Ergebnis. Als Frontkamera stehen 13 Megapixel, auf der Rückseite gar 24 Megapixel zur Verfügung. Einzig das fehlende 5 GHZ-WLAN wäre zu bemängeln, ist aber bei diesem sensationellen Preis leicht zu verkraften. Das Honor 10 LITE wird in der Schweiz derzeit für 249 CHF angeboten.

Huawei Mate 20 X 5G

Nachdem nun der neue Mobilfunkstandard 5G mit grossen Schritten in der Schweiz vorangetrieben wird, kommt von Huawei gleich noch eine passende News oben drauf. In wenigen Tagen am 16. Mai 2019 findet in London ein spezieller Mobilephone-Event von Huawei statt. Laut einigen Ankündigungen soll hier ein neues 5G-Smartphone vorgestellt werden. Spekulationen zufolge soll es sich um ein auf dem bereits verfügbaren Mate 20 X basierenden Modells handeln. Es sprechen einige deutliche Hinweise für diese Konstellation. Zum einen braucht ein Smartphone für aktuelle 5G-Technologie deutlich mehr Platz im Gehäuse, zum anderen wurde in einigen Blogs bereits mehrfach auf das Mate 20 X spekuliert. Nach dem bereits enthüllten Huawei Mate X wäre es bereits das zweite Smartphone von Huawei mit 5G-Technology.

Einige Daten und Informationen zu dem Nachfolger sind ebenfalls bereits durchgesickert. Das Gehäuse wird insgesamt deutlich grösser als alle anderen Spartenmodelle zuvor. Das 7,2 Zoll grosse Display sorgt demnach auch für ausreichend Platz für neue Technik wie eben das 5G-Modem nebst Peripherie. Auch an anderer Stelle musste deutlich eingespart werden. Der Akku soll gegenüber dem Mate 20 X statt 5000 mAh nur noch 4400 mAh vorweisen. Allerdings bekommt das 5G-Modell die aktuelle 40 Watt Schnellladetechnologie, was den Kapazitätsverlust zumindest ein wenig kompensiert. Damit wird zusätzlich Platz für andere Komponenten wie den zahlreichen 5G-Antennen frei. Zudem wird deutlich sichtbar auf der Rückseite das 5G-Logo zu sehen sein.

Google Android „Q“

Der Tradition folgend wird Google auch 2019 wieder eine neue Betriebssystem-Version ausrollen. Diesmal wird das brandneue Android „Q“ seinen Weg auf die Neugeräte und ebenso als Update auf entsprechende Bestands-Hardware finden. Die lange BETA-Phase endet damit vermutlich im Herbst 2019, was zugleich auch das Release-Datum für das neue Betriebssystem werden wird. Vorgestellt wurde Android „Q“ ja bereits auf der Google I/O Entwicklermesse. Seither wird auch eine stabile BETA-Version an die Entwickler offiziell verteilt, die auf ausgewählten Smartphones auch laufen wird. Das Roll-Out der Final im Herbst 2019 wird schrittweise erfolgen. Dabei darf man davon ausgehen, dass die Google-eigenen Modelle als erstes in den Genuss der Q-Version kommen werden.

Die Support-Liste hingegen ist imposant. Google selbst unterstützt Smartphone-Modelle bis Anfang 2016. Im Detail sind das alle Modelle wie Google Pixel, Pixel XL, das Pixel 2 und 2 XL, das Pixel 3 und 3 XL nebst 3a und 3a XL. Letzteres ist ja erst erschienen und wird sofort mit einem Update versehen. Auch Huawei profitiert vom Android „Q“ mit den Modellen Magic 2, Mate 20, Mate 20 Pro. Mate 20 X und Mate 20 Porsche-Design, dem P 30 und P30 Pro sowie vom Tochterunternehmen das Honor Magic 2 und Honor V20. Bei Xiaomi bekommen das Mi9 und das Mi Mix 3 5G das Update zugesprochen. Weit abgeschlagen liegen die Samsung-Geräte, da sich das Unternehmen „nicht“ am BETA-Test beteiligt und daher – wenn überhaupt – wohl lange Zeit vergehen wird bis ein Update erwartet werden kann.

One Plus 7 (Pro)

In wenigen Tagen wird One sein neues Flaggschiff in einem Livestream auf YouTube offiziell präsentieren. Highlight‘s werden sowohl die neue Pop-Up Kamera und die 5G-Technologie sein. Es bleibt abzuwarten, wie das neue Kamerasystem von den Kunden angenommen wird. Klarer Vorteil: Es gibt keinen Notch mehr im Display und das Pop-Up schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Mehr Platz für die Front-Kamera. Ebenfalls vorne der Fingerabdruck-Sensor, der direkt unter dem Display sitzt. Es bleibt abzuwarten, ob dieser inzwischen genauso einfach zu knacken ist wie bei manch anderen Modellen. Wo oben die ausfahrbare Kamera platziert ist, wird unten der leistungsstarke USB 3.1 Typ-C-Port für das ebenso neue „Warp-Charge“ zu finden sein.

Die Technik ist nicht von schlechten Eltern. Das riesige 6,67 Zoll Fluid AMOLED-Display liefert eine Auflösung von 3120 x 1440 Pixel bei 90 Hz Bildwiderholfrequenz. Gesteuert wird das Plus 7 (Pro) von Android 9 Pie mit dem bekannten OxigenOS. Als Triebwerk arbeitet ein Snapdragon 855 Octa-Core mit 1*2,84 GHz, 3*2,42 GHz und 4* 1,0 GHz. Für die CPU stehen 3 Speichervarianten mit jeweils 6 GB RAM und 128 GB Flash-Speicher, 8 GB RAM mit 256 GB Flash-Speicher und 12 GB RAM mit 256 GB Flash-Speicher zur Auswahl. Der Akku ist mit 4000 mAh ausreichend dimensioniert und mittels der Warp-Charging-Technologie mit bis zu 6A Ladestrom rasend schnell geladen. Eine Woche nach der Präsentation soll das One Plus 7 im Handel verfügbar sein.

Huawei P Smart Z

Wie man bereits aus vielen Spekulationen und Leaks erkennen konnte, wird das nächste Huawei Modell P Smart Z in mehrfacher Hinsicht ein echter Knaller. Die technischen Daten sprechen eine deutliche Sprache hin zur Profi-Ausstattung. Der Preis hingegen ziel eher auf das Low-Budget. Das dies kein Nachteil sein muss beweisen auch die inzwischen veröffentlichten technischen Daten. Besonders auffällig ist die Popup-Technik der Frontkamera. Diese kennen wir ja nun auch schon vom One Plus 7. Das erspart auch Huawei bei diesem Modell das lästige Notch und zählt derzeit als echten Feature. Sobald die Kamera-App aktiviert wird, fährt das Notch oben heraus und aktiviert die Frontkamera, die mit 16 MP und einer f/2.0 Blende ordentliche Bilder abliefert. Besonders erwähnenswert in dieser Budget-Klasse: Das riesige IPS LCD-Display mit knapp 6,6 Zoll liefert eine Auflösung von 2340 x 1080 Pixel im 19,5:9 Format in kristallklarer Qualität.

Die technische Plattform besteht aus einem Kirin 710F Octacore in 12 nm Design, die in 2*4 Kerne mit jeweils 2,2 GHz und 1,7 GHz aufgeteilt sind. Gesteuert wird das Kraftwerk vom aktuellen Android 9 Pie mit EMUI9 Oberfläche. Die Speicherausstattung ist guter Durchschnitt und stellt 4 GB RAM und 64 GB Hauptspeicher zur Verfügung. Dieser kann per SD-Card auf bis zu 512 GB erweitert werden. Die rückseitige Dual-Cam liefert eine 16 MP-Sensor mit f/1,8 Blende und zusätzlich einen Tiefensensor mit 2 MP und f/2,4 Blende. Das sollte für sehr gute Bilder absolut ausreichen. WLAN a/b/g/n/ac im Dual-Band, Bluetooth 5.0, GPS und NFC sind ebenfalls mit an Bord und decken die aktuellen Schnittstellen vollends ab. Ein 4000 mAh-Akku liefert ausreichend Energie für einen normalen Arbeitstag. Einziger Wehrmutstropfen: Die USB-Schnittstelle ist zwar von Typ-C, aber leider nur als USB 2.0 ausgeführt. Der Preis ist jedoch ein Hit: 320 CHF sind derzeit im Gespräch. Die Verfügbarkeit wird gegen Ende Mai / Anfang Juni erwartet und auf Huaweis Webseite sowie Amazon Italien/Spanien ist das P Smart Z bereits gelistet.

Autor: Volkmar Großwendt

Kommentar verfassen