Allgemein

SERAFE AG erhebt neu die Radio- und Fernsehabgabe

Ab dem 1. Januar 2019 löst die neue Abgabe für Radio und Fernsehen die bisherige Empfangsgebühr ab. Bei den Haushalten wird diese Abgabe von der neuen Erhebungsstelle Serafe, welche die Billag ablöst, erhoben. 2019 wird die Rechnungsstellung in zwei Etappen erfolgen, damit ab 2020 der Versand der Rechnungen wie bisher jeweils gleichmässig auf das ganze Kalenderjahr verteilt werden kann. Bei den Unternehmen wird die Abgabe von der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) erhoben.

Im Interview spricht Erich Heynen, Chief Communications Officer, von der SERAFE AG, Schweizerische Erhebungsstelle für die Radio- und Fernsehabgabe, über die wesentlichen Änderungen.

Jetzt abonnieren und weiterlesen

Du hast schon ein Abo abgeschlossen? Dann melde dich an.

Kommentar verfassen