Allgemein Lifestyle

Weihnachten 2018 – ein Fest der Liebe und der Besinnung

© dglimages/AdobeStock

Freuen Sie sich schon auf Weihnachten? Sie wissen schon, dieses wunderbare Fest mit den strahlenden Kinderaugen, den lächelnden Ehemännern und den friedlichen Schwiegermüttern. Tun Sie nicht? Sie haben gar keine Zeit dafür, sich zu freuen. Sie haben noch so viel zu tun, weil Sie die Festtage gemeinsam im Kreise der Familie verbringen wollen.

Doch auch andere haben Sorgen. So würde sich die junge Patchworkfamilie gerne auf Weihnachten freuen, ganz ehrlich. Aber das ist nicht so einfach. Denn Reto will an Heiligabend bei seiner Mama sein und Mia hätte gerne den Papa bei sich, aber auch das neue Geschwisterchen.
Das nette Paar von gegenüber hingegen freut sich auf die Festtage. Wie jedes Jahr werden sie am 23. Dezember das Flugzeug besteigen. Insgeheim wünschen sich die Beiden schon längst besinnliche Tage in der Schweizer Heimat. Doch sie reden nicht darüber. Es ist ja auch nicht möglich. Beide Eltern wollen ihre Kinder an Heiligabend sehen, aber das Paar will nicht getrennt voneinander feiern. Also treten sie die Flucht nach vorne an, dann ist wenigstens keiner beleidigt.
Und sie, die toughe Singlefrau oder der coole Kumpel? Sie wissen noch nicht, ob sie sich auf die langen Feiertage freuen können. Alle Freunde sitzen bei der Familie. Die Abende werden lang und einsam werden.

Und so kommt es wie in den Jahren zuvor. Es gibt neben der Freude und dem Glück viele Tränen, viel Kummer und viel Einsamkeit. Dabei ist Weihnachten doch ein wunderbares Fest – das Fest der Liebe.
Lesen Sie hier, wie Sie es dieses Jahr anders machen können.

Jetzt abonnieren und weiterlesen

Du hast schon ein Abo abgeschlossen? Dann melde dich an.

Kommentar verfassen