Allgemein Internet

Digitale Pinnwände für den persönlichen Gebrauch

Wir alle kennen Pinnwände:

  • Korkplatten an der Wand, gespickt mit Notizzetteln, Zeitschriften-Ausrissen, Quittungen, Stundenplänen und Adresslisten.
  • Das «Schwarze Brett» im Korridor des Personaleingangs, dekoriert mit Weisungen der Direktion, Ermahnungen des Hausmeisters und Ankündigungen des Weihnachtsfestes.
  • Ein «Kanban-Board» in Form eines grossen Packpapiers an der Wand des Meetingraums, mit Filzstift in drei Spalten unterteilt – «pendent», «in Bearbeitung», «erledigt» -, beklebt mit Post-it Zetteln.
Jetzt abonnieren und weiterlesen

Du hast schon ein Abo abgeschlossen? Dann melde dich an.

Kommentar verfassen