Telefonie

SMARTPHONE NEWS SEPTEMBER 2018

Smartphonesnews_september_2018
©maxxyustas

GOOGLE Pixel 3 XL

 

Erneut sind einige neue Details zum nächsten Google-Smartphone ins Netz gestellt worden. Gut das es immer wieder Leaks gibt, aber kann man diesen auch Glauben? Der aktuelle Stand zum Pixel 3 XL deutet nun auf ein großes Display mit 6,0 Zoll oder gar 6,2 Zoll hin, welches an der Oberseite einen relativ großen Notch zeigt. In Videos auf SlashLeak und MobiFlip kann man auch erkennen, dass als Betriebssystem Android Pie verwendet wird, da es sich per Gestensteuerung bedienen lässt. Zudem ist eine überarbeitete Kamera-App zu erkennen, die verschiedene Aufnahme-Modi zur Verfügung stellt. Trotz seiner Größe liegt das Phablet beim Anwender sehr gut in der Hand.

Weitere bereits bekannte Daten sind der Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite. Im großen Notch befinden sich die Frontkamera, ein zusätzlicher Sensor und der Lautsprecher. Das Display soll eine Größe von 6,2 Zoll haben und mit 2.960 x 1440 Pixel auflösen. Als Kraftwerk wird der Qualcomm Snapdragon 845 vermutet. Der Speicherausbau soll Informationen von der IFA zufolge bei 6 bzw. 8 GB liegen, was bei einem XL-Modell inzwischen auch als angemessen erscheint. Als Hauptspeicher favorisiert man 64 GB oder 128 GB, je nach Modellvariante. Eine SD-Erweiterung dürfte zudem obligat sein. Folgt man den Release-Dates bei Google in den letzten Jahren, so dürfte das Pixel 3 und Pixel 3 XL zwischen 4. Oktober und 9. Oktober vorgestellt werden.

 

 

HUAWEI MATE 20 Pro

 

Nach eigenen Informationen von Huawei per Tweet soll das neue Modell Mate P20 Pro am 16. Oktober in London vorgestellt werden. Als Dual-SIM Variante ist es optimal für den Business-Einsatz nutzbar. Der relativ kompakte Notch am oberen Displayrand zeigt 2 Linsen und man vermutet diesmal einen im Display integrierten Fingerabdruck-Sensor. Das sehr große Display mit 6,3 Zoll soll diesmal in AMOLED-Technologie gefertigt sein. Unterschiedlichen Quellen ist zu entnehmen, dass es mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Hauptspeicher ausgeliefert werden soll. Aus den Daten der Firmware vermutet man zudem einen sehr leistungsstarken Akku mit 4.200 mAh, der erwartungsgemäß auch drahtlos nachgeladen werden kann.

Die technischen Details werden durch den neuen Oktacore-Chipsatz Kirin 980 ergänzt. Unterstützt wird das Triebwerk durch das Betriebssystem Android 9. Einem geleakten Prototyp zufolge wird die Hauptkamera mit 42 Megapixel daherkommen und das bereits erhältliche P20 damit deutlich überbieten. Auf der IFA hatte Huawei auch den neuen Chipsatz mit beeindruckenden Merkmalen detailliert vorgestellt. Wichtigstes Merkmal hierbei ist die weiterentwickelte NPU (Neural-Processing-Unit) im Kirin 980 und soll 120% mehr Leistung bringen als der Vorgänger. Beispiel: die 980er-NPU erkennt inzwischen bis zu 4500 Bilder in der Sekunde und puscht damit die Performance bei der Bildverarbeitung auf einen neuen Level. Wir dürfen also gespannt sein.

 

SHARP Aquos D10

Sharp ist seit geraumer Zeit der Marktführer in Japan bei Smartphones mit dem Android-Betriebssystem. Auf der IFA 2018 wurde nun das neue Modell Aquos D10 vorgestellt und bekanntgegeben, dass Sharp neben den beiden Smartphones B10 und C10 dieses Modell nun erstmals auch europaweit anbieten wird. Ein besonderes Highlight beim C10 ist der extrem kleine Notch für die Frontkamera. Da Sharp ja weltweit für seine eigenen und sehr guten Displays bekannt ist, profitiert diesmal davon auch das D10. Aufgrund des FHD+-Displays zeigt das D10 kristallklare Farben und gestochen scharfe Konturen. Mit einer Größe von 5,99 Zoll und einer Auflösung von 2.160 x 1080 Pixeln bei 403 PPI liegt es im oberen Mittelfeld.

Das Innenleben kann sich mit seinem Qualcomm Snapdragon 630 Oktacore Triebwerk bei 4 x 2,6 GHz und 4 x 1,8 GHz durchaus sehen lassen. Trotz seiner Größe und ordentlichem Akku mit 2.900 mAh Kapazität wiegt das D10 nur angenehme 165 Gramm. Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB ausreichend bemessen und wird von einem Hauptspeicher von 64 GB unterstützt. Erweiterungen per SD-Karte sind dabei jederzeit möglich. Die Dual-Hauptkamera bietet 12 & 13 Megapixel, die Frontkamera löst sogar mit 16 Megapixel auf. Ab Werk wird das D10 mit Android 8.0 Oreo und der hauseigenen Sharp-UI als Betriebssystem ausgeliefert. Der Preis ist mit 449,00 CHF erfreulich schlank und für die abgelieferte Technik absolut angemessen.

 

LG V-40 TinQ

 

Auch LG kommt in Kürze mit seinem neuen Modell V40 ThinQ auf den Markt. Die Präsentation und der Verkaufsstart werden auf Ende Oktober/Anfang November prognostiziert. Gegenüber dem Vorgänger V30 wird das V40 nun wohl mit einem 6,4 Zoll großen Display bei einer Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixel und einer Dichte von 503 PPI ausgestattet sein. Das leicht größere Gehäuse beherbergt nun wohl auch neue Technik für Audio- und Kamerasysteme. Einem Insider zufolge wird der Akku mit seinen 3300 mAh jedoch nicht größer ausfallen, was aber bei der insgesamt neueren und damit auch wesentlich effizienteren Technik nicht weiter ins Gewicht fallen dürfte. Dafür ist das V40 TinQ aber IP68-Zertifiziert und somit gegen Wasser und Staub geschützt.

Bezüglich der Technik dürfen wir uns auf einige interessante Komponenten freuen. Die leistungsstarke Dual-Frontkamera mit 5- und 8-Megapixel wird nun durch eine noch bessere Tripple-Rückkamera mit 12-16-12 Megapixel und unterschiedlichen Blendenwerten von f/1.5, f/1.9 und f/2,4 unterstützt, die sensationelle Aufnahmemöglichkeiten verspricht. Aufgrund dieser unterschiedlichen Brennweiten ist nun auch ein optisches Zoom verfügbar. Das Triebwerk besteht aus dem leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 845 und wird von 6 GByte Arbeitsspeicher und 64-/128-GByte Hauptspeicher unterstützt. Noch nicht bekannt ist, ob das V40 mit Android Oreo oder gar Android Pie ausgeliefert wird. Ein offizieller Preis ist derzeit ebenfalls noch nicht bekannt.

Kommentar verfassen