Schweizmagazin

Magazine gibt es viele

Magazine gibt es in vielen Ausprägungen, und das überall auf der Welt. Zum Teil sind sie beschränkt auf bestimmte Themenkreise oder Sachgebiete. Oder versuchen eine möglichst breiten Rahmen abzudecken mit Berichten zu Fakten, die – vermeintlich – für möglichst viele Leser von Interesse sein könnten. Manche Magazine sprechen den Intellekt der potenziellen Leser an, andere nur die Gefühlswelt, sprich Neugier.

Alle diese, sehr differenzierten, Umstände haben dazu geführt, dass Zeitschriften und Magazine weltweit Verbreitung gefunden haben. Und ihre jeweilige Leserschaft fest an sich binden konnten. Damit beweisen sie, wenn auch mit durchaus sehr unterschiedlicher Qualität, ihre Daseinsberechtigung. Das wollen und können wir von Fon Times nicht in Abrede stellen. Im Gegenteil, wir gönnen unseren Kollegen ihren Erfolg. Da sind wir gar nicht neidisch.

Und dennoch, wir sind der Meinung, dass unbedingt ein neues Magazin im Markt etabliert werden sollte. Ein Magazin, das sich vornehmlich auf die Schweiz konzentrieren sollte. Ein Schweizmagazin also. Und ein Magazin, das einen deutlich gehobenen Qualitätsanspruch erfüllen will. Wir wissen, dass wir gegen die schon etablierten Magazine nur wenige Chancen haben würden. Deshalb soll unsere Fon Times ein ganz spezielles Schweizmagazin sein. >> Magazin abonnieren

Fon Times als Ihr besonderes Magazin

Wir stellen uns breit auf. Wir wollen mehr sein als irgendein x-beliebiges Magazin. Es geht uns um die Vermittlung vielfältigster Themen. Themen, die wir für interessant genug halten, um eingehend zu recherchieren. Und die zu allererst für unsere Leser interessant sein sollen. Sie sollen in der Fon Times das finden, was Sie lesen wollen.

Daher rufen wir unsere Leserschaft immer dazu auf, uns Hinweise zu geben auf das, was und worüber Sie in naher Zukunft in unserem Schweizmagazin etwas finden wollen. Es spielt dabei keine Rolle, welches Thema das ist. Alles, was Sie für wichtig halten, nehmen wir auf. Denn wir wollen die Fon Times schliesslich nicht für uns, sondern für Sie – unsere Abonnenten – machen.

Auch wenn wir primär als Schweizmagazin auftreten wollen, so heisst das noch lange nicht, dass wir uns ausschliesslich auf Schweizer Themen beschränken wollen. Nein, unser Feld soll die Welt sein. Überall, wo es interessante Fakten und Geschichten zu finden gibt, wollen wir am Ball sein. Wir wollen Sie mit dem Wissen versorgen, dass Ihnen bisher noch verschlossen war, aber das Sie schon immer erfahren wollten.

Zeitungen erhalten Ihre Neugier

Natürlich wissen wir, dass es nicht einfach ist, einen möglichst grossen, festen Leserkreis an sich zu binden. Wir wollen ja nicht langweilig werden, indem wir Dinge berichten, die kaum von Interesse sind. Nicht unsere Meinung zählt, sondern Ihre. Das Schweizmagazin machen wir nicht für uns, sondern für Sie. Ihr Interesse muss unser Ansporn sein.

Und darum unsere Bitte: Bleiben Sie kritisch. Teilen Sie uns unbedingt mit, was Ihnen gefällt und was nicht. Nennen Sie uns, worüber Sie etwas lesen wollen. Halten Sie sich mit Vorschlägen nicht zurück. Jedes auf den ersten Blick noch so banale Thema kann sich zu einer äusserst inhaltsreichen und fesselnden Reportage entwickeln.

Behalten Sie sich also Ihren offenen Blick für Ihre Umwelt und Ihre Mitmenschen. Bleiben Sie neugierig und bestrebt, viele neue Dinge zu erfahren und neu kennen zu lernen. Neugier hat schon immer die Menschheit voran gebracht. Ohne Neugier sind viele Entdeckungen nicht gemacht und Entwicklungen verhindert worden. Also immer her