Genuss

Quinoa-Tabouleh

quinoa Rezept

Tabouleh ist eine Spezialität aus der nahöstlichen Küche. Oft ist es eine von vielen kleinen Speisen, die zusammen als Vorspeise verköstigt werden. Dies nennt man Mezze, was das Pendant zu den spanischen Tapas oder zu den italienischen Antipasti darstellt.

Traditionell wird für dieses Gericht Bulgur verwendet. Wir verwenden in unserem Rezept Quinoa, was auch das „Wunderkorn der Inka“ genannt wird. Quinoa ist im Gegengensatz zu Bulgur glutenfrei und eines der proteinreichsten Getreide. Somit eignet sich unser heutiges Rezept optimal für eine glutenfreie, vegane Küche. Unser Rezept passt trotzdem herrlich zu grilliertem Fisch oder Fleisch. Überraschen Sie Ihre Gäste mit einer Beilage, die noch nicht jeder kennt.

 

 

Zutaten für 4 Personen:

 

Gemüsebrühe                                  400 ml

Quinoa                                              150 g

Knoblauch                                        1 Zehe

Reife Tomaten                                 3 Stück

Gurke                                                ½ Stück

Gelbe Peperoni                                1 Stück

Frühlingszwiebel                             1 Stück

Liscio-Petersilie                                1 Bund

Minze                                                ½ Bund

Zitrone                                              1 Stück

Olivenöl extra vergine                    4 EL

Salz, Pfeffer

 

 

Zubereitung:

 

  • Gemüsebrühe zum Kochen bringen
  • Quinoa dazugeben, einmal aufkochen, zudecken und auf kleinster Flamme ziehen lassen. Wenn die Körner weich sind, auskühlen lassen
  • Tomaten, Gurke und Peperoni in gleichmässige Würfel schneiden
  • Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden
  • Petersilie und Minze in feinste Streifen schneiden
  • Das geschnittene Gemüse mit dem Quinoa vermengen
  • Zitronenschale mit einer feinen Reibe abreiben und zum Salat geben
  • Olivenöl und Saft aus der Zitrone hinzufügen
  • Alle Zutaten gut vermengen
  • Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen
  • Salat in eine Schüssel geben und geniessen

 

 

Kleiner Extratipp:

 

  • Salat kann auch in ein Einmachglas gefüllt und zur Arbeit mitgenommen werden

Kommentar verfassen