Featured

Neues Smartphone-Game

Migros Mania Game

Mit dem Smartphone eine neue Einkaufswelt entdecken

Durch den Weltraum düsen und beim Einkaufswagen-Füllen-Wettrennen das Beste geben – bei der MigrosMania sorgt ab sofort Virtual Reality (VR) für Abwechslung beim Einkaufen.

Bei der MigrosMania kann mithilfe von Virtual Reality und der Migros Play App der Supermarkt auf ganz neue Art und Weise im 360°-Modus erkundet werden. Mit den eingescannten Sammelkarten eröffnet sich eine ganz neue, virtuelle Welt. Erst einmal darin eingetaucht, zeigt sich die Migros-Filiale von einer ganz neuen Seite. Neben drei faszinierenden Spielwelten werden auf spannende und einfache Art „Von uns. Von hier.“-Produkte und Migros-eigene Herstellungsbetriebe vorgestellt. In einer kurzen Geschichte wird kindgerecht erzählt, woher die Produkte stammen, wie sie hergestellt werden und was an ihnen besonders ist. Insgesamt 21 animierte Produktgeschichten kann man in den Filialen erleben. Sie werden mittels der Sammelkarten freigeschaltet.

Hinter jedem Produkt verstecken sich verschiedene Geschichten und Spiele. So landet man beim Spülmittel plötzlich in einer Welt voller bunter Seifenblasen. Raumschiff-Abenteuer und ein Ballspiel mit einem Seehund sind ebenso Teil der virtuellen Erlebnis-Welt.

Das MigrosMania-Game schickt die Kinder auf eine digitale Einkaufstour. In dem VR-Game müssen so schnell wie möglich verschiedene Produkte eingesammelt werden. Neben Geschicklichkeit sind auch die gesammelten Pixtoys-Karten hilfreich, da sie mithilfe eines Bonusses eine höhere Punktezahl ermöglichen.

Das Spiel wurde in Zusammenarbeit mit Google entwickelt, dort betreibt man selbst eine VR-Plattform (Daydream). Für das virtuelle Erlebnis wird nur ein Smartphone, die Migros Play-App und die Migros-VR-Brille benötigt.

Bei der jüngsten Aktion handelt es sich bereits um die 15. MigrosMania. Die Idee hinter jeder Aktion ist der Sammelspass. Dabei stehen die einzelnen Sammelstücke immer in einem Zusammenhang zu einem übergeordneten Thema. Ziel der Aktion ist es, laut Angaben von Migros, die Interaktion von Eltern und Kindern sowie deren Freunden zu fördern. Ebenfalls sollen Kreativität und Geschicklichkeit gefördert werden.

Mit dem neuen Element der virtuellen Realität sollen vor allem ältere Kinder und die Eltern angesprochen werden. „VR wird in der Zukunft sicher vermehrt an Bedeutung gewinnen und wo es Sinn macht, werden wir diese Möglichkeit einsetzen“, sagt Monika Weibel, Mediensprecherin bei Migros.

Kommentar verfassen