Lifestyle

Amazon Echo kommuniziert nun auch visuell

Mit den Sprachassistenten Alexa und Amazon Echo will der amerikanische Online-Händler das Zuhause schöner und smarter machen. Jetzt bekommt Alexa auch ein Display – ab 28. Juni steht Amazon Echo Show zum Verkauf.

Echo Show soll das neue Gerät heissen. Sie können sich damit Videos, Fotos, Wettervorhersagen und Listen anzeigen lassen. Auch Video-Telefonie ist möglich. Auch die Lyrics zu Ihrem Lieblingslied können Sie sich auf dem Display anzeigen lassen. Die eingebauten Dolby-Lautsprecher versprechen eine gute Klang- und Basswiedergabe. Auch als Babyphone oder Überwachungskamera kann das Gerät eingesetzt werden.

Amazon Echo ist mit dem Sprachassistenten Alexa ausgestattet. Dieser hat bei den bisherigen Echo-Geräten nur per Audiomitteilung Feedback gegeben. Nun ist mit dem integrierten Display auch eine visuelle Reaktion möglich.

Die Video-Telefonie kann ohne Hände gesteuert werden. Sie ermöglicht mit der sogenannten Drop-In-Funktion auch, dass Sie sich mit Familienmitgliedern und Freunden, die die Alexa-App haben, verbinden können und so beispielweise zum Abendessen anrufen können, während Sie dieses zubereiten.

Wie funktioniert Echo?

Alexa ist ein Cloud-basierter Sprachdienst, der konstant smarter wird – und der Fragen beantwortet, Musik abspielt, Audiobooks liest, Licht ein- und ausschaltet, Sportergebnisse und Verkehrsnachrichten abruft und mehr. Amazon Echo ist ein Gerät, welches vollständig durch Sprache gesteuert wird – einfach Alexa fragen und sofort eine Antwort bekommen. An ein Lautsprechersystem angeschlossen kann der Nutzer über Amazon Echo Dot die heimische Stereoanlage steuern und ebenfalls auf alle Fähigkeiten von Alexa zugreifen.

Amazon Echo und Amazon Echo Dot sind sprachgesteuerte Lautsprecher mit Freisprecheinrichtung, die durch die Stimme des Nutzers gesteuert werden – immer bereit, komplett freihändig in der Bedienung und schnell. Alexa ist das „Hirn“ – einfach fragen und sie beantwortet Fragen, spielt Musik ab, liest Nachrichten vor, stellt Timer und Wecker, ruft Termine ab, checkt die Sportergebnisse, steuert Licht und Lampen im Haus und vieles mehr. Dank der Fernfeld-Spracherkennung lässt sich all dies von überall im Zimmer tun. Da Alexa über die Cloud betrieben wird, lernt sie kontinuierlich hinzu. Täglich entwickeln Developer neue Fähigkeiten für sie. Amazon Echo verfügt über sieben Mikrofone, die mit Richtstrahl-Technologie und verbesserter Störsignalunterdrückung ausgestattet sind, so dass er den Nutzer von überall im Raum klar hören kann. Die verbesserte Richtstrahl-Technologie bündelt die Signale der einzelnen Mikrofone, um Lärm, Hall, laufende Musik und sogar andere Stimmen im Hintergrund zu unterdrücken, sodass Amazon Echo und Alexa Anweisungen trotz Nebengeräuschen deutlich hören können.

Amazon Echo erkennt mittels auf dem Gerät installierter Software das Aktivierungswort „Alexa“. Sobald Echo aktiviert ist, leuchtet der Lichtring blau und Echo streamt die Anfrage an die Cloud. Dort angekommen, verarbeitet Alexa die Anfrage über die Amazon Web Services. Die Cloud bedient sich eines hochkomplexen, auf neuronalen Netzen basierten Spracherkennungssystems, um den Nutzer auch über Entfernung hinweg zu erkennen und auf ihn zu reagieren.

Omnidirektionaler, raumfüllender Sound

Echo wurde fein auf klare Töne mit dynamischen Bässen abgestimmt. Seine nach unten ausgerichteten dualen Downfire-Lautsprecher produzieren einen 360°-Sound für einen besseren Raumklang. Darüber hinaus ist Echo Bluetooth-fähig, sodass andere Musikdienste wie iTunes von Smartphone oder Tablet gestreamt werden können.

Alexa – das „Hirn“ hinter Amazon Echo

Nachrichten hören

Alexa liest die Nachrichten vor und gibt News-Updates individuell nach den Interessen des Nutzers. Dazu können die Lieblingsnachrichtenquellen festgelegt werden. Der Nutzer braucht nur zu sagen: „Alexa, wie lautet meine tägliche Zusammenfassung?“ oder „Alexa, was ist in den Nachrichten?“

Wettervorhersagen abrufen

Alexa gibt die Wettervorhersagen auf lokaler, Landes- oder internationaler Ebene durch, zum Beispiel: „Alexa, wird es morgen regnen?“, „Alexa, wie ist das Wetter in Berlin?“, oder „Alexa, wie wird das Wetter dieses Wochenende in München?“

Musik abspielen

Alexa bietet ein nahtloses, freihändiges Musikerlebnis mit führenden Musikdiensten, darunter Amazon Music, Prime Music, Spotify und TuneIn. Auf die Aufforderung „Alexa, zufällige Wiedergabe meiner Favoriten-Playlist“ oder „Alexa, spiel die Playlist ,Zuhause‘ von Spotify!“ spielt sie den Musikwunsch. Lautstärke und Wiedergabe lassen sich mit „Alexa, lauter!“ oder „Alexa, nächstes Lied!“ steuern. Ist man unsicher, welcher Künstler gerade gespielt wird, fragt man: „Alexa, welches Lied ist das?“

Das Smart Home steuern

Mit Amazon Echo schalten Nutzer das Licht an, bevor sie aufstehen, regeln Ventilator oder Temperatur, während sie im Lieblingsstuhl lesen, oder dimmen das Licht vom Sofa aus, wenn sie einen Film schauen wollen – und alles, ohne auch nur einen Finger zu rühren. Alexa funktioniert mit Geräten wie Lampen, Smart Switches, Thermostaten usw. von Herstellern wie Tado, Philips Hue, WeMo and Netatmo.

Fragen stellen

Alexa nimmt alle möglichen Fragen entgegen, egal ob zu berühmten Personen, Daten, Orten, Rechenaufgaben, Umrechnungen, Rechtschreibung und und und … Beispielsweise: „Alexa, um wie viel Uhr ist der Sonnenaufgang in Bonn?“ oder: „Alexa, wie hiess der letzte Film von Til Schweiger?“

Verkehr und Zugfahrplan checken

Alexa errechnet die geschätzte Fahrtzeit und die schnellste Route für den Weg zur Arbeit: „Alexa, wie ist der Verkehr?“ oder: „Alexa, wie ist der Verkehr auf dem Weg zur Arbeit?“ Oder sie sucht über Drittanbieter-Skills wie die der Bahn die nächste Zugverbindung.

Dem Lieblings-Sport-Team folgen

Alexa beantwortet Fragen nach aktuellen und vergangenen Sportergebnissen oder findet heraus, wann das Lieblingsteam das nächste Mal auf dem Platz steht: „Alexa, wie ist der Spielstand beim Bayern-Spiel?“, „Alexa, hat der BVB gewonnen?“ oder „Alexa, wann spielt Werder Bremen das nächste Mal?“

Timer und Wecker stellen

Per Stimme lassen sich mehrere Weckzeiten und Timer einstellen: „Alexa, weck mich morgen früh um 6 Uhr auf!“ „Alexa, wie viel Zeit ist auf meinem Timer übrig?“ oder „Alexa, erstelle einen wiederkehrenden Wecker für dienstags um 9 Uhr morgens.“

Einkaufs- und Aufgabenlisten erstellen

Alexa hilft dabei, den Überblick zu behalten, indem sie beim Zusammenstellen und Überarbeiten von Aufgaben- und Einkaufslisten hilft. „Alexa, füge ,Brot‘ auf meine Shoppingliste hinzu!“, „Alexa, füge ,Öl wechseln‘ auf meine To-Do-Liste hinzu!“ oder: „Alexa, was ist auf meiner Einkaufsliste?“

Termine überprüfen

Alexa fügt Termine zum Google-Kalender dazu oder liest geplante Termine vor. Selbst Termine aus geteilten Kalendern können von Alexa vorgelesen werden. „Alexa, was steht für morgen auf meinem Kalender?“, „Alexa, füge einen Termin auf meine Kalender hinzu!“ oder: „Alexa, füge ,einkaufen gehen‘ für Samstag um 10 Uhr morgens auf meinen Kalender hinzu.“

Audiobooks von Audible.de hören

Alexa spielt auch Audiobooks von Audible ab, wenn sie aktiviert wird: „Alexa, lese mein Buch vor!“ Sie reagiert auch auf Anweisungen wie: „Alexa, nächstes Kapitel!“ oder „Alexa, zurückspulen!“

Skills von Drittanbietern

Alexa ist ein freies, Cloud-basiertes System für Developer, die mit dem Alexa Skills Kit (ASK) weitere Skills für Alexa erstellen können. Dadurch kommen immer mehr Möglichkeiten dazu, beispielsweise die besten Rezepte bei Kitchen Storys suchen, Taxis bei MyTaxi bestellen oder die Fahrplanauskunft in Echtzeit bei der Bahn nutzen. Hunderte Skills werden mit Alexa verfügbar sein.

 

Kommentar verfassen