Internet

10 UNBEKANNTE FACEBOOK-FUNKTIONEN

Facebook, Twitter, Instagram und Co. sind täglich in Benutzung. Doch hier und da gibt es Funktionen, die ihr Dasein im Verborgenen fristen. Es ist Zeit, Ihnen diese einmal vorzustellen. Im ersten Teil geht es um das beliebteste soziale Netzwerk: Facebook.

Nachlasskontakt

Noch haben die Forscher kein Mittel für ewiges Leben gefunden. Daher gibt es bei Facebook die Funktion, mit der man einen Nachlasskontakt einrichten kann. Im Falle des Todes bekommt dieser vollen Zugriff auf ihr Profil. Es sollte daher eine Person sein, der Sie voll und ganz vertrauen. Dafür rufen Sie die Einstellungen bei Facebook auf, gehen weiter zum Sicherheitsbereich und klicken anschliessend auf „Nachlasskontakt“.

Das Wichtigste zuerst

Wer auf Facebook viele Kontakte und zudem noch einige Seiten geliked hat, bei dem wird der News-Feed recht schnell überladen und unübersichtlich. Ein fester Algorithmus bei Facebook steuert Ihren News-Feed automatisch und legt so die Reihenfolge der Posts fest. So kann es allerdings passieren, dass eine Statusmeldung Ihrer besten Freunde erst weiter unten angezeigt wird und Posts von Unternehmen weiter oben. Sie können aber selbst auch bestimmen, was für Sie persönlich Priorität hat. Dies kann in den News-Feed-Einstellungen hinterlegt werden – die sogenannten News-Feed-Präferenzen. Dabei in der Menüleiste einfach neben News-Feed auf das Zahnrad klicken und die entsprechenden Einstellungen vornehmen.

Aye, aye Facebook

Sie sind Fan von Piratenfilmen jeder Art? Dann hat Facebook eine Kleinigkeit für Sie versteckt – Facebook auf piratisch! Am Ende der rechten Seitenleiste gelangt man zu den Spracheinstellungen. Dort kann diese ausgewählt werden. Auch die Sprache „Upside Down“ steht zur Verfügung. Allerdings wird diese auf Dauer beim Lesen sicher zu anstrengend.

Nur geladene Gäste

Manche Statusmeldungen oder Postings möchten Sie nicht immer mit Ihren durchschnittlich 342 Facebook-Freunden teilen, z. B. das neuste Babyfoto wollen Sie nur mit Freunden und Verwandten, nicht aber mit Geschäftspartnern teilen? Dann schliessen Sie diese Personen für bestimmte Beiträge einfach aus. Dies kann in den Privatsphäre-Einstellungen vorgenommen werden. Neben „Öffentlich“ gibt es „Mehr“. Anschliessend klicken Sie auf „benutzerdefiniert“. Jetzt können Sie alle Namen eintragen, die den Beitrag nicht sehen sollen.

Was weiss Mark Zuckerberg über mich?

Sie wollten schon immer mal wissen, welche Daten Facebook von Ihnen gespeichert hat? Kein Problem! Auch hierfür gibt es eine versteckte Funktion, mit der Sie die alle Daten downloaden können, die der US-Konzern von Ihnen gesammelt hat. Zu dieser Funktion gelangen Sie in den „Einstellungen“. Unter den „Allgemeinen Kontoeinstellung“ gelangen Sie zu dem Link „Lade eine Kopie deiner Facebook-Daten herunter“. Sie müssen sich nur noch mit Ihrem Passwort verifizieren und bekommen wenige Minuten später eine E-Mail mit allen Daten.

Besser spät als nie

Sie haben in Ihrem News-Feed einen Beitrag gesehen, den Sie sich später gerne in Ruhe anschauen würden? Dann gibt es auch hierfür eine versteckte Lösung. Mit dem Feature können Sie Links zu Artikeln, Events, TV-Sendungen, Musik oder sonstigem speichern. Dafür einfach den Pfeil rechts oben im Beitrag anwählen und auf „Speichern“ klicken.

Google is watching you!

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Facebook-Profil aus der Google-Suche zu entfernen. Dafür einfach in den Privatsphäre-Einstellungen bei der Frage: „Möchtest du, dass andere Suchmaschinen einen Link zu deiner Chronik enthalten?“ das Häkchen entfernen. Schon verschwindet Ihr Profil aus der Suchmaschine und Sie können nur noch über Facebook gefunden werden.

In Erinnerungen schwelgen

Gemeinsame Erlebnisse mit Freunden können Sie sich chronologisch in Ihrem Profil anzeigen lassen. Gehen Sie dafür auf das Profil Ihres Freundes und klicken Sie dann auf die drei Punkte neben „Nachricht schreiben“. Dort gibt es die Option „Freundschaft anzeigen“. Nun erscheint die Timeline mit gemeinsamen Fotos und Posts.

Keine Werbung in Ihrem Namen

Regelmässig zeigt Facebook Werbung an, die den Hinweise enthält, welchem Ihrer Facebook-Freunde dieser Anbieter gefällt. Wenn Sie aber nicht möchten, dass Ihr Name im Zusammenhang mit einer Werbeanzeige auftaucht, schalten Sie dies ab. Gehen sie dafür zu den Einstellungen und klicken Sie auf „Werbeanzeigen“. Deaktivieren Sie dann den Punkt „Werbeanzeigen mit meinen sozialen Handlungen“.

Sitzung beenden

Sie haben sich auf einem fremden Computer in Facebook eingeloggt und vergessen sich wieder abzumelden? Keine Panik. Sie können sich auch aus der Ferne ausloggen. In den Einstellungen gibt es den Bereich „Sicherheit“. Klicken Sie auf den Punkt „Wo du derzeit angemeldet bist“ an. Nun bekommen Sie eine Übersicht aller Geräte, auf denen Sie angemeldet sich. Mit einem Klick auf „Aktivität beendet“ können Sie das fremde Gerät abmelden.

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen