Reisen

URLAUB NACH EIGENEM GESCHMACK

Trend: Selbstbestimmtes Reisen

Flug, Hotel und Ausflüge am Urlaubsort im Paket, Kreuzfahrten mit allem Drum und Dran – für viele Urlauber der Himmel auf Erden. Doch das gilt bei weitem nicht für alle Urlaubswillige. In letzter Zeit zeichnet sich ein Trend zum genauen Gegenteil, nämlich zum unabhängigen Reisen ab.
Keine Frage: Es kann sehr schön sein, sich im Urlaub im gar nichts kümmern zu müssen. Nicht nur für Unterkunft und Verpflegung ist im Pauschalurlaub gesorgt, sondern auch für diverse Kultur- und Freizeitmöglichkeiten. Doch so mancher Urlauber vermisst bei dieser Variante die Individualität. Wenn Verabredungen mit dem Reiseführer eingehalten werden müssen, bleibt kein Platz für Spontaneität. Beim Sightseeing in der Gruppe kann auf individuelle Interessen ebenfalls keine Rücksicht genommen werden.

Mehr Selbstbestimmung dem Internet sei Dank
Weil sich immer mehr Reisende ihren Urlaub nach ihrem eigenen Geschmack zusammenstellen möchten, erleben Reiseportale im Internet einen wahren Boom. Wurde dank Reiseportalen wie kuoni.ch, booking.com oder travel24.ch ein günstiger Flug gefunden, kann auch gleich die individuell passende Unterkunft für kleines Geld gebucht werden.
Das Internet ist auch die erste Wahl, wenn es darum geht, sich über Sehenswürdigkeiten, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten zu informieren. Mit entsprechender Recherche lässt sich vorab ein perfektes Programm ganz nach dem eigenen Geschmack zusammenstellen. Oder aber man verzichtet als Reisender völlig auf Planung und geht den Urlaub völlig spontan an. Beim selbstbestimmten Reisen zählt einzig und allein der eigene Geschmack!

Reise-Apps erleichtern den Urlaub
Wer auf eigene Faust seinen Urlaub plant, kann auf unterschiedliche Stolpersteine stossen. Doch zum Glück gibt es mittlerweile verschiedene Reise-Apps für das Smartphone. Die App „AroundMe“ erkennt beispielsweise den aktuellen Aufenthaltsort und listet nahegelegene Kaufhäuser, Kinos und Restaurants ebenso auf wie Krankenhäuser, Apotheken und Bankfilialen. Währungsapps wie „XE“ rechnen jeden noch so komplizierten Wechselkurs um, und „Wiffinity“ spürt zuverlässig nutzbare WLAN-Netzwerke auf.
Auch Übersetzungsapps können im Urlaub Gold wert sein, wenn kein Reiseführer in der Nähe ist, der der Landessprache mächtig ist. Ein bewährter Klassiker unter ihnen ist „Google Translate“, denn hier ist auch die Offline- und Echtzeitübersetzung inklusive. Dabei müssen Nutzer nur die entsprechende Sprache downloaden, die Smartphone-Kamera auf den zu übersetzenden Text richten und schon erscheint die Übersetzung.

 

1 Kommentar

  • […] wird, wenn man sich selbst Zeit nimmt und nach Flügen und Hotel sucht. Trotzdem gibt es bei den Reiseportalen im Internet markante Preisunterschiede. Wer besonders günstig in den Urlaub fahren will, der sollte auf jeden […]

Kommentar verfassen