Telefonie

Tipps & Tricks gegen Werbeanrufe

So können Sie sich vor nervigen Werbeanrufen schützen:

  • Nehmen Sie nur Telefonate entgegen, wenn Ihnen die Rufnummer im Display bekannt ist. Lassen Sie andere Anrufer auf Ihren Anrufbeantworter sprechen. So können Sie immer noch entscheiden, ob Sie den Anrufer zurückrufen. Rufen Sie den Anrufer nur dann zurück, wenn Sie ihn kennen bzw. seine Nachricht auf dem Anrufbeantworter seriös klingt. Gehen Sie sensibel mit der Weitergabe Ihrer Telefonnummer um.
  • Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Freunden, Bekannten und anderen Verbrauchern. Nur gemeinsam sind Sie stark im Kampf gegen den Telefonterror. Nutzen Sie die Rufnummernsperre für Rufnummern, die Ihnen durch andere Telefonopfer bekannt sind.
  • Reichen Sie Beschwerde gegen lästige Callcenter-Agenten ein. Notieren Sie sich die Rufnummer und den Namen des Anrufers. Bitten Sie darum, Sie aus der Telefonliste zu löschen. Drohen Sie andernfalls mit der Einleitung rechtlicher Schritte.
  • Versehen Sie Ihre Rufnummer im Schweizer Telefonbuch mit dem Sterneintrag. Auch wenn das Sternchen im Telefonbuch keinen 100 %-igen Schutz vor Werbeterror bieten kann, nutzen Sie die offiziellen Schutzmassnahmen.
  • Blockieren Sie gezielt Rufnummern. Wurden Sie von einem Callcenter oder Telefonbetrüger belästigt, blockieren Sie diese Rufnummer sofort auf Ihren Telefonen (Festnetz und Handy). Zumindest über diese Nummer wird der Werbeanrufer dann keinen Erfolg mehr bei Ihnen haben.

Kommentar verfassen